Der Niedergang der Vierstrahler - ein Nachruf

Der Niedergang der Vierstrahler - ein Nachruf

Beitragvon Dirk » 01.01.2018, 19:33

Nachdem sich die Airlines bis Herbst 2016 mit der Ausmusterung ihrer 747 und A340 noch zurückgehalten haben, ist diese nun in Fahrt gekommen. Obwohl sich der Ölpreis verglichen mit dem Zeitraum 2011 bis 2014 derzeit auf einem relativ niedrigen Niveau befindet, ging im vergangenen Jahr ein gutes Dutzend A340- und 747-Flotten in den Ruhestand. Da spielt natürlich auch das Alter der Flugzeuge mit hinein. Zeit für einen Nachruf, wie ich finde.

Vielleicht wollte sich das der gute alte Joe Sutter - auch bekannt als Vater der 747 - nicht mehr mit ansehen, starb er doch im August 2016, nicht lange bevor mit der Cathay Pacific 747 die jüngste Serie der Ausmusterungen begann. Am 08.10.2016 fand der Abschiedsflug der letzten Cathay 747 im Passagierdienst statt.
Bild

Nachdem Emirates im März 2016 bereits die A340-500 außer Dienst gestellt hatte, folgte mit dem letzten Flug am 29.10.2016 nun auch die A340-300.
Bild

Nur zwei Tage später tat es Iberia gleich und musterte die letzte A340-300 aus. Die A340-600 der Spanier bleiben uns wohl noch eine Weile erhalten.
Bild

Das Jahr 2017 startete mit der Ausmusterung der A340-300 bei Finnair. Die kleine Flotte war zügig durch neue A350 ersetzt worden.
Bild

Im März trennte sich Cathay Pacific dann von den letzten Vierstrahlern in der Pax-Flotte. Am 26.03.2017 ging die letzte A340-300 in den Ruhestand.
Bild

Einige Beachtung auch hier im Forum fand dann im April der letzte Flug einer Kalitta Air 747-200. Damit starb dann auch die letzte nennenswerte Möglichkeit, diesen Typ an mitteleuropäischen Airports aufzunehmen.
Bild

Etwa einen Monat später legte dann auch die chinesische Uni Top Airlines die letzte 747-200 still. Für mich insofern verschmerzbar, da man diese Maschinen in Europa sowieso nie zu Gesicht bekam (außer je ein Besuch 2012 in LUX und 2013 auf dem Hahn).
Bild

China Airlines trennte sich dann im Mai von den letzten A340-300. Noch bleibt uns die 747, aber sicherlich auch nicht mehr lange.
Bild

Nicht unerwähnt sollte auch bleiben, dass am 05.06.2017 die letzte 747-400BCF die Flotte der Cathay Cargo verließ. Die Maschine wurde an Air Hong Kong verleast und wird sicherlich keinen Dienst mehr in der Bemalung der Cathay Pacific leisten. Die verbleibenden 747-400ER/F werden uns aber wohl noch eine Weile erhalten bleiben.
Bild

Am 28.07.2017 führte Etihad dann den letzten Flug mit einer A340-500 durch. Die letzte Maschine war nur 11 Jahre im Einsatz, bevor sie in Teruel abgestellt wurde.
Bild

Drei Tage später beendete Kuwait Airways ihre A340 Operations. Genau wie die 777-200 wurden die Maschinen durch werksneue 777-300ER ersetzt.
Bild

Nachdem im ersten Halbjahr überwiegend A340 ausgemustert wurden, segneten im zweiten Halbjahr gleich vier 747-Flotten das Zeitliche. EVA Air führte den letzten Pax-747-Flug am 21.08.2017 mit einer 19 Jahre alten Maschine durch. Leider war es mir nicht mehr vergönnt, ein Bild einer solchen zu machen, da ich meinem damals fast ebenso betagten Auto die Touren nach AMS nicht mehr zumuten wollte.
Bild

Da Garuda Indonesia ihre 747 zuletzt nur noch im Inlandsdienst oder nach Hong Kong einsetzte, blieb mir auch von dieser 747 ein Bild verwehrt. Am 06.100.2017 ging die letzte Maschine in den Ruhestand.
Bild

Die letzten 747-Flüge finden in den Fachmedien regelmäßig einige Aufmerksamkeit, die letzten A340-Flüge dagegen nur wenig bis gar keine. Und so war es mir auch glatt entgangen, dass am 24.10.2017 auch die letzte Etihad A340-600 ausgemustert wurde. Der Dreamliner kann diesen Verlust im ästhetischen Sinn meiner Meinung nach nicht wettmachen.
Bild

Viel Beachtung fand dann wieder die Ausflottung der letzten United Airlines 747 am 07.11.2017. Damit war dann auch die letzte ausländische 747 im Passagierverkehr nach FRA und AMS verschwunden, wenn man mal von den Sommer-Upgrades bei El Al absieht.
Bild

Kurz vor Weihnachten zog dann auch Delta nach und verabschiedete die letzte Pax 747 aus dem Liniendienst in Amerika.
Bild

Aber wir wollen bei allen Verlusten von 747-200 und -400 nicht vergessen, dass es ein wenig Trost in Form der 747-8 gab, die im letzten Jahr immerhin noch Einzug in zwei Flotten gefunden hat. Nämlich bei Qatar Airways Cargo und UPS.
Schon im Oktober 2016 tauchte mit Skygates Airlines auch ein neuer 744-Betreiber am Cargo-Himmel auf. Und ASL sorgte immerhin dafür, dass wir ehemalige TNT 747 derzeit in zwei unterschiedlichen Bemalungsvarianten vorfinden, auch wenn die neuere nicht gerade ein Hingucker ist. Das Comeback der Air Atlanta-Bemalung und die erstmalige Bemalung einer 747 in Astral Airlines Farben ist da schon willkommener. Überhaupt sind derzeit fast alle noch wirtschaftlich betreibbaren Cargo-747 im Einsatz oder werden für diesen vorbereitet. Nur drei China Airlines und vier Korean 747 stehen derzeit geparkt in Victorville bzw. Seoul.
Bei den A340 bekamen wir mit den Edelweiss-Maschinen nochmal eine neue Lackierung. Das gleiche gilt auch für Syrian Air und Kam Air, auch wenn wir diese in unseren Breiten wohl nicht zu Gesicht bekommen werden.

Ausblick auf 2018:
Wer hätte vor zwei Jahren (oder überhaupt) gedacht, dass wir nochmal eine Eurowings A340 sehen werden? Die ex Lufthansa D-AIGY wird wohl in Kürze entsprechend lackiert. Dagegen werden uns die 340er von Air Tahiti Nui und Aerolineas Argentinas verlassen. Je nachdem, wie schnell neue Maschinen zur Flotte stoßen, könnte 2018 auch das Ende für die Turkish und Air France A340 bringen. Ein definitives phase out date war im Netz noch nicht zu finden.
Bei den 747 könnte es in 2018 zu vier bis sechs weiteren Ausmusterungen kommen. Korean (noch vier Maschinen), Asiana (2), Air China (3) und China Airlines (8) sind Kandidaten dafür. Auch Royal Air Maroc (1) und Kuwait Airways (1) werden sicherlich nicht mehr lange an ihren verbliebenen 747 festhalten. Korean Cargo wird sich in 2018 wohl auch von den letzten 744F trennen, vielleicht auch Nippon Cargo. Die 744BDSF bzw. BCF bei EVA Air und UPS könnten auch den Weg in die Wüste antreten. Wenn ASL Airlines noch ein paar Töpfe weiße Farbe findet, wird wohl auch die TNT-Lackierung auf den 747 verschwinden. Dagegen erleben wir vielleicht das Comeback der MASkargo 747. 9M-MPR ist letzten Monat nach Jakarta gegangen und soll laut Skyliner reaktiviert werden. Hoffentlich wird das nicht das gleiche Spiel wie bei der Pax 747 9M-MPP, die letztes Jahr in Retro-Farben reaktiviert werden sollte, aber letztlich nie zum Einsatz kam. Und SF Airlines aus China hat zwei der drei in einer Online-Auktion angebotenen ex Jade Cargo 744 ersteigert. Man darf gespannt sein, auf welchen Routen die zum Einsatz kommen. Nach Hannover ja leider nicht, das wäre zu schön um wahr zu sein... :D Asiana Cargo will ihre 5 ältesten 744BDSF durch 747-8F ersetzen. Schauen wir mal...

Trotz aller Wehmut wünsche ich ein frohes neues Jahr und hoffe natürlich, dass uns noch viele der verbliebenen alten Ladies vor die Linse fliegen.
Benutzeravatar
Dirk
 
Beiträge: 1960
Registriert: 17.12.2005, 13:31
Wohnort: Am Schnittpunkt Celle 4S und Osnabrück 9Y Departure

Re: Der Niedergang der Vierstrahler - ein Nachruf

Beitragvon David787 » 01.01.2018, 22:18

sehr schöne Bilder.
ich hab noch einen
Thai hatte mal 10 A345/A346, die allerdings auch seit 2015 nicht mehr fliegen und in Thailand stehen.
Bild
HS-TNC @ ZRH 25-01-2015 by David

am Samstag kommt Turkish nochmal mit A340 nach HAJ (turkishcargo.com.tr)
Benutzeravatar
David787
 
Beiträge: 159
Registriert: 08.08.2012, 20:20

Re: Der Niedergang der Vierstrahler - ein Nachruf

Beitragvon michimax » 02.01.2018, 17:24

Schöner Beitrag über die interessanten Vierstrahler,

es wird leider aufgrund des wirtschaftlichen Druckes der Airlines absehbar sein, wenn der letzte Vierstrahler vom Himmel verschwindet. Die Vielfalt an Flugzeugen auf den Flughäfen wird verschwinden und dann gibt es nur noch die langweiligen Einheits(Standardflieger). Bin im Oktober nochmals mit LH in einer A340-300 geflogen.

Vorbei die "güldenen" Zeiten der Jet Airliner...

Bin ja schon etwas tattriger, deswegen bin ich auch mit dem Altgerät geflogen.

B727-200, B737-200, B747-200/400, Convair CV 990, B707, BAC 1-11, DC 9, L 1011 Tristar, DC 10-30.

Leider nie in einer DC-8 oder in einer Caravelle SE210. Eigentlich ist es für einen Passagier in der Holzklasse egal, mit was man fliegt, aber als ausgemachter Fan freut man sich natürlich über so alte Kisten :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

es ist ja noch nicht zu spät: Frohes neues Jahr :P :P

Gruß

Michimax
michimax
 
Beiträge: 73
Registriert: 23.04.2015, 07:53

Re: Der Niedergang der Vierstrahler - ein Nachruf

Beitragvon Super-Conny » 07.01.2018, 22:17

Tja, der 2 Mot Einheitsbrei ist wohl demnächst fast komplett :cry:
Super Beitrag, großen Dank dafür :!:
..Tja Michimax , der Vorteil der frühen Geburt :lol:
Aus Deiner Liste fehlt bei mir unter "Nutzung" nur der Tristar, dafür so ziemlich alle DC-8 Varianten drin geritten .. 8)
Caravelle fehlt mir allerdings auch.....
dafür noch 727-1 mehrfach erwischt.
Ach und L-188 Electra ... propjet :lol: war ja auch 4Mot zumindest .

Frohes Neues allen
Super-Conny
Benutzeravatar
Super-Conny
 
Beiträge: 157
Registriert: 19.03.2016, 12:44
Wohnort: Wernigerode


Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron