Verkehrszahlen 2016-Ergebnis

Alles rund um den Flughafen Hannover

Verkehrszahlen 2016-Ergebnis

Beitragvon stefanHAJ » 13.01.2017, 15:03

Fraport hat die Jahreszahlen für 2016 veröffentlicht:

Passagiere gesamt:
5.408.814 -0,8%
Cargo (Fracht und Post):
18.935 +8,2%
Flugbewegungen:
75.711 +/- 0

Gar nicht so schlecht wenn man bedenkt das das aufkommensstärkste Reiseziel (Antalya) der letzten Jahre Rückgänge um 30% zu verzeichnen hat.
Ohne die LH-Group Streiks und die Massen-Influenza bei X3 wären es vielleicht +/- 0 gewesen.
Vor 10 Jahren waren es übrigens 5.699.299 Passagiere, also 290.485 Paxe mehr als heute. Soweit ich weiß gibt es von den größeren Flughäfen keinen weiteren der heute weniger Aufkommen hat als vor 10 Jahren...
stefanHAJ
 
Beiträge: 215
Registriert: 26.03.2010, 14:04

Re: Verkehrszahlen 2016-Ergebnis

Beitragvon michimax » 09.02.2017, 09:34

Vor 10 Jahren waren es übrigens 5.699.299 Passagiere, also 290.485 Paxe mehr als heute. Soweit ich weiß gibt es von den größeren Flughäfen keinen weiteren der heute weniger Aufkommen hat als vor 10 Jahren...

Einspruch, Euer Ehren...

Nürnberg ist definitiv die schlechtere Spelunke.. :mrgreen: :mrgreen:

2007 und 2008 hatten die Franken ca. 4,25 Mio Passagiere, und im letzten Jahr waren es nunmehr ca. 3,40 Mio Passagiere. Interessant dabei ist, daß der Rückgang ganz klar im Touristikbereich stattfand.
Ca. 900.000 Reisende weniger...

Aber die Entwicklung in Hannover kann man aber nicht schönreden, es bleibt bei der sich verstetigten
Stagnation. Ich glaube auch, Hamburg greift immer mehr Fluggäste ab. Heute stand in der Zeitung
(Kieler Nachrichten), daß Ryan Air von Hamburg nochmals 4 neue Ziele anbieten wird und diese Jahr ab Hamburg 1,700 Mio Passagiere befördern will.

Und Ryan Air ist nur EINE von vielen Fluggesellschaften in Hamburg.
Vielleicht schafft NORWEGIAN ja die Wende und zündet den Wachstumsturbo... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Michimax
michimax
 
Beiträge: 45
Registriert: 23.04.2015, 07:53

Re: Verkehrszahlen 2016-Ergebnis

Beitragvon Nase » 09.02.2017, 10:33

michimax hat geschrieben:Einspruch, Euer Ehren...

Nürnberg ist definitiv die schlechtere Spelunke.. :mrgreen: :mrgreen:

2007 und 2008 hatten die Franken ca. 4,25 Mio Passagiere, und im letzten Jahr waren es nunmehr ca. 3,40 Mio Passagiere. Interessant dabei ist, daß der Rückgang ganz klar im Touristikbereich stattfand.
Ca. 900.000 Reisende weniger...

Einspruch abgelehnt!

Der Vergleich kommt aus der Abteilung Äpfel und Birnen. Im Jahr 2008 wurden in NUE ca. 1 Mio Passagiere im Rahmen des Air-Berlin-Drehkreuzes gezählt. Das Drehkreuz wurde dann im Winter 2013/14 eingestellt. Rechnet man diese Passagiere raus, dann hat also selbst NUE ein Wachstum zu verzeichnen.

Details siehe http://www.airliners.de/air-berlin-streicht-touristik-drehkreuz-in-nuernberg/29329

Ergo: Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast... :mrgreen:

Nase
Zuletzt geändert von Nase am 09.02.2017, 12:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Nase
 
Beiträge: 1733
Registriert: 20.12.2005, 11:16
Wohnort: unter VAXEV 1Y Departure

Re: Verkehrszahlen 2016-Ergebnis

Beitragvon U1896 » 09.02.2017, 11:57

Ein verlust sollte das drehkreuz fuer nürnberg trotzdem sein.
U1896
 
Beiträge: 165
Registriert: 09.02.2015, 20:11
Wohnort: Budapest

Re: Verkehrszahlen 2016-Ergebnis

Beitragvon michimax » 09.02.2017, 12:14

Ok, geb mich geschlagen, der Sachverhalt war mir nicht gegenwärtig... 8) 8)

Trotzdem, Spelunke bleibt Spelunke, mit oder ohne Drehkreuz..

Schönen Tag noch...


Michimax
michimax
 
Beiträge: 45
Registriert: 23.04.2015, 07:53

Re: Verkehrszahlen 2016-Ergebnis

Beitragvon matzehaj » 09.02.2017, 12:45

Zu der Thematik Nürnberg

Der Wegfall von dem Drehkreuz war sicher nicht leicht für NUE...Nur scheint man sich in NUE eine Idee/Strategie überlegt zu haben wie man wieder seigende Passagierzahlen bekommen kann. (Wobei man es natürlich in der Zange zwischen MUC,STR und FRA nicht "leicht" hat)

Man hat sich folgendes überlegt:

http://www.routesonline.com/news/29/bre ... ub-sharks/

Und dieses Vorhaben scheint auch Erfolg zu haben, man wird die Passagierzahlen ähnlich wie andere Airports 2016 im Jahr 2017 deutlich steigern können denke ich.
(Hier mal ein paar neue Routen kopiert aus dem Airliners-Forum zum Nürnberger Airport.)

WFP 2016/17
BGY 7/7 FR
BUD 7/7 FR
CIA 7/7 FR
FNC 1/7 ST
MAN 7/7 FR
MLA 2/7 FR

SFP 2017
BRI 2/7 FR
MAD 4/7 FR
OPO 2/7 FR
PFO 2/7 ST
PMO 2/7 FR
TZL 2/7 W6
VRN 2/7 FR

05/2017
BEG 2/7 W6
BHX 6/7 BM

06/2017
ADA 2/7 ST
ATH 2/7 ST
DLM 1/7 ST
KEF 2/7 ST

IEV 2/7 W6 ab 08/2017
TLV 2/7 ST ab 11/2017

neu außerdem HG/LLX/RNA/SM/TWI auf bereits bestehenden Strecken


Desweiteren stehen wohl noch mehr neue Strecken in den Starlöchern....


Was man über HAM, STR,und CGN liest , sind natürlich schon starke Zahlen für letztes Jahr. Ich bleibe bei meiner Meinung: EIn Airport der mehr Passagiere möchte brauch in der Heutigen Zeit Billigairlines...Billigairlines fliegen aber im Idealfall(für die Airlines) an Airports die günstig sind. Der HAJ ist alles andere als günstig.HAM z.b. ist um einiges günstiger als der HAJ und selbsterklärend auch attraktiver.
Wenn man es am HAJ nicht schafft, in nächster Zeit eine Billigairline an Land zu ziehen die hier mal ordentlich los legt, denke ich sieht es hier bald düster aus.Auf Tuifly/Niki würde ich mich nicht verlassen und sobald hier die Zahlen von den Touristikflügen einbrechen, sei es durch Krisen oder durch den Abgang einer Airline, werden es wohl eher weniger als mehr Pasasagiere am HAJ.
matzehaj
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.05.2012, 13:32
Wohnort: Deutschland

Re: Verkehrszahlen 2016-Ergebnis

Beitragvon Super-Conny » 10.02.2017, 20:33

Ich gehe, seit Donald da drüben twittert, davon aus, dass kein Airport herausragende Wachstumszahlen erleben wird in 2017 :wink:
Benutzeravatar
Super-Conny
 
Beiträge: 131
Registriert: 19.03.2016, 12:44
Wohnort: Wernigerode

Re: Verkehrszahlen 2016-Ergebnis

Beitragvon stefanHAJ » 10.02.2017, 22:13

matzehaj hat geschrieben:Wenn man es am HAJ nicht schafft, in nächster Zeit eine Billigairline an Land zu ziehen die hier mal ordentlich los legt, denke ich sieht es hier bald düster aus.Auf Tuifly/Niki würde ich mich nicht verlassen und sobald hier die Zahlen von den Touristikflügen einbrechen, sei es durch Krisen oder durch den Abgang einer Airline, werden es wohl eher weniger als mehr Pasasagiere am HAJ.


Laut einem HAZ-Artikel von heute äußert sich Herr Hille bezüglich Billigflieger: "Billigflieger sind eine gute Beimischung. Er wäre zufrieden wenn deren Marktanteil mittelfristig auf ein Drittel steigen würde. Mehr müsse es nicht sein."

http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Niedersachsen/Billigflieger-starten-in-diesem-Sommer-in-Deutschland-durch

Wenn man also am HAJ zufrieden ist mit dem jetzigen Ergebnis wird sich in absehbarer Zukunft wohl auch nicht viel tun. Denn man steht ja immerhin auf Rang vier beim Ergebnis pro Passagier an deutschen Flughäfen. Das heißt es kommen vielleicht noch eine Handvoll Strecken von W6 und/oder D8 und das wirds dann erstmal gewesen sein. Vielleicht lockt man zwischendurch mal Finnair (fast alle anderen Legacys haben in den letzten Jahren wohl schon Vergünstigungen bekommen) nach HELsinki mit Rabatten an, leider werden auch die dann spätestens nach 6 Monaten wieder Auf Wiedersehen sagen...genau wie LOT, TAP, IB/I2, EI. An diversen anderen Flughäfen in ganz Europa scheint es doch auch mit Ryanair und/oder Easyjet zu funktionieren, warum hat man am HAJ so eine Abwehrhaltung gegen LCC? Alle Flughäfen an denen FR zuletzt neu gestartet ist haben deutliche Zuwächse (HAM, CGN, SXF, NUE). Früher wollte man AB/X3 nicht vergraulen, AB ist weg und wenn man dem vorläufigen WFP 17/18 von X3 glauben darf wird das Angebot in HAJ erstmals seit Jahren wieder reduziert und was dann die nächsten Jahre nach dem Joint Venture mit Niki passiert ist auch völlig unklar. X3/TUI scheint wohl selber nicht genau zu wissen (unabhängig vom JV mit Niki) was man will, letztes Jahr Rückzug aus HAM, dieses Jahr Comeback, letzten Winter Rückzug aus Nürnberg, dann doch wieder Flüge im W-Pattern nach NUE. Und da wir grad bei NUE sind: Es ist erstaunlich was man (siehe Matzehaj's Beitrag) dort momentan auf die Beine stellt. Den Abzug des X3-Nightstoppers hat man mit Germania mehr als kompensiert und nun Flüge im Angebot (u. a. Samos, Keflavik, Athen, Tel Aviv) die es mit X3 in NUE sicher nicht gegeben hätte, ähnliches gilt auch für ST in BREmen nachdem sich X3 dort zurückgezogen hat. FR ist in NUE jedenfalls gut gestartet, man hat im ersten Monat (11/16 laut destatis) z. B. nach MANchester gleich mal 8100 Paxe befördert, das sind fast doppelt so viele wie Flybe mit 2 täglichen (bald nur noch 1xtäglich) von und nach HAJ fliegt. Die Paxzahlen sind in NUE im Nov. um 20%, im Dez. um 30% gestiegen, in HAJ dagegen um MINUS 8% im Nov und Plus 2% im Dez.. Außer FR oder U2 fällt mir momentan leider keine Airline ein die für Wachstum in HAJ sorgen könnte. Norwegian könnte noch ein paar Touridestinationen (Skandinavien dürfte schwierig sein, da wäre FR ein besserer Kandidat) ins Angebot nehmen und Wizz Air Ethnoverkehr nach SüdOstEuropa. Wenn man Ziele wie MAD, LIS, DUB, CIA/FCO.... im Streckennetz haben möchte muss man sich mit FR einigen oder man schaut weiterhin zu wie die Paxe nach HAM abwandern. Ansonsten gebe ich Matze recht und es sieht bald sehr dünster aus am HAJ!
stefanHAJ
 
Beiträge: 215
Registriert: 26.03.2010, 14:04

Re: Verkehrszahlen 2016-Ergebnis

Beitragvon Enterprise1 » 10.02.2017, 23:36

Ich habe sowieso die Hoffnung aufgegeben. HAJ ist zu groß um klein zu sein, und zu klein um groß zu sein. Seit Jahren kein nenneswertes Wachstum. HAJ könnte schon längst jährlich 7 Mio Paxe haben, aber es scheint keiner zu wollen. Entweder ist das ein Politikum, ODER HAJ ist mit seiner Anlage und dem vielen Lehrstand von sich aus vom Betrieb her schon dermaßen teuer, dass er so teuer sein muss um zu überleben, und daher Ryanair und Co. undenkbar sind. Ich denke, dass HAJ auch in den nächsten 10-20 Jahren um die 5 Mio Paxe haben wird...
Enterprise1
 
Beiträge: 66
Registriert: 18.08.2014, 19:13

Re: Verkehrszahlen 2016-Ergebnis

Beitragvon B767 » 24.02.2017, 13:59

matzehaj hat geschrieben:Zu der Thematik Nürnberg

Der Wegfall von dem Drehkreuz war sicher nicht leicht für NUE...Nur scheint man sich in NUE eine Idee/Strategie überlegt zu haben wie man wieder seigende Passagierzahlen bekommen kann. (Wobei man es natürlich in der Zange zwischen MUC,STR und FRA nicht "leicht" hat)

Man hat sich folgendes überlegt:

http://www.routesonline.com/news/29/bre ... ub-sharks/

Und dieses Vorhaben scheint auch Erfolg zu haben, man wird die Passagierzahlen ähnlich wie andere Airports 2016 im Jahr 2017 deutlich steigern können denke ich.
(Hier mal ein paar neue Routen kopiert aus dem Airliners-Forum zum Nürnberger Airport.)

WFP 2016/17
BGY 7/7 FR
BUD 7/7 FR
CIA 7/7 FR
FNC 1/7 ST
MAN 7/7 FR
MLA 2/7 FR

SFP 2017
BRI 2/7 FR
MAD 4/7 FR
OPO 2/7 FR
PFO 2/7 ST
PMO 2/7 FR
TZL 2/7 W6
VRN 2/7 FR

05/2017
BEG 2/7 W6
BHX 6/7 BM

06/2017
ADA 2/7 ST
ATH 2/7 ST
DLM 1/7 ST
KEF 2/7 ST

IEV 2/7 W6 ab 08/2017
TLV 2/7 ST ab 11/2017

neu außerdem HG/LLX/RNA/SM/TWI auf bereits bestehenden Strecken


Desweiteren stehen wohl noch mehr neue Strecken in den Starlöchern....




Das ganze hat Nürnberg gemäß Airlinersforum im Januar ein Wachstum von 21,1% bei 214.949 Passagieren beschert.
Hannover hingegen liegt bei +1,7% und 300.722 Paxen. (http://www.fraport.de/content/fraport/d ... eutsch.pdf)

Irgendwie ist das von Jahr zu Jahr frustrierender.
B767
 
Beiträge: 176
Registriert: 14.11.2013, 18:42

Re: Verkehrszahlen 2016-Ergebnis

Beitragvon matzehaj » 24.02.2017, 14:42

Wobei die meisten Strecken die ich über Nürnberg gepostet hatte ja auch erst im Sommer 17 starten.Der große Wachstumsschub kommt also erst noch...Das wird ein starkes Jahr für Nürnberg....
matzehaj
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.05.2012, 13:32
Wohnort: Deutschland


Zurück zu HAJ News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast