Günstige Spotter Ausrüstung

Cams, Bildbearbeitung etc.

Günstige Spotter Ausrüstung

Beitragvon Airbus-A380 » 02.05.2011, 10:13

Hallo liebe Spotter,

mein Kumpel und ich waren am Wochenende mal wieder in HAJ zum Gucken und Fotos schießen. Da er nur eine Kopakte hat und nun ab und an auch mal spotten möchte, muss eine günstige! Kamera her. Da wir bald nach FRA wollen, sollte es nicht solange dauern.

Was haltet ihr von einer Sony Alpha 290 ( gibt es für unter 300€ neu) ?
Welches Objektiv? Was taugen Minoltaobjektive?

Aufruf: Letztes Jahr am Hügel war auch ein Spotter mit einer Sony und einem weißen Minolta, bitte melde dich mal(falls du hier liest)

Danke :super:
Zuletzt geändert von Airbus-A380 am 02.05.2011, 10:14, insgesamt 2-mal geändert.
Airbus-A380
 
Beiträge: 60
Registriert: 19.07.2010, 10:54

Kamera

Beitragvon Gast » 02.05.2011, 13:14

Hallo,
ich würde bei der Anschaffung nicht so kurzfristig denken.
Auch Canon und Nikon bieten gute Einsteiger-Kameras zum guten Kurs an. Für diese Kameras gibt es eine sehr große Auswahl (auch Fremdanbieter) an Zubehör. Wenn man sich ein einfaches Gehäuse mit einem einigermaßen guten Objektiv kauft, kann man bei Gefallen mal an eine höherwertiges Objektiv oder auch Gehäuse denken und sich so schrittweise weiterentwickeln.

Auch die Sony wird nicht schlecht sein und gute Bilder machen, aber das Zubehörprogramm auch von Fremdanbietern ist meines Wissens nicht so groß wie bei Nikon oder Canon.

Auf jeden Fall würde ich mal prüfen, welche "Aufstiegs- bzw. Weiterentwicklungsmöglichkeiten" es mit der Sony gibt und dann mal vergleichen (auch Preise).


Ob nun Nikon oder Canon besser ist, das ist dann eher eine Glaubensfrage, die sich pauschal nicht beantworten lässt.
Gast
 

Beitragvon Airbus-A380 » 02.05.2011, 13:41

Hi,
naja es wäre ja erstmal nur zum üben. Ich finde die Sony sogar noch um Vorteil, da der Stabi im Gehäuse ist und somit die Objektive etwas günstiger sind. Er würde wohl nur zum Spotten nutzen, also nur ein Tele anschaffen und für den Alltag/Urlaub ein Universalzoom als Tamron 18-200 oder änliches, wenn überhaupt.
Airbus-A380
 
Beiträge: 60
Registriert: 19.07.2010, 10:54

Beitragvon Kellermeister » 02.05.2011, 16:43

Moin,


Nicht überhasten! Sondern Überlegen und wie die Kollegen über mir berichten voraus schauend kaufen, sonst kaufst du doppelt! In dem Bereich in dem du dich bewegst bzw Finanziell gesehen kannst du bedenkenlos alle Kameras nehmen die auf dem Markt zurzeit verfügbar sind. Sollte es wirklich nur zum Spotten gehen damit würde ich auch eher Nikon oder Canon empfehlen. Wie oben beschrieben ist die Auswahl später wesentlich höher in sachen Drittanbietern etc.

Ein Bildstabilisator ist in meinen Augen für den mm Bereich in dem du dich bewegen willst nicht von nöten. Meine Devise ist alles über 400mm kann mann mal einen Bildstabi gebrauchen.(Na klar, das muss ich auch zugeben ist so ein Bildstabi wenn mann ihn hat ganz angenehm dennoch bin ich Jahre ohne ihn ausgekommen) Außer du möchtest Anfangen zu Spotten wenn die meisten Aufhöhren am Abend ;).

Er sollte sich auch nochmals überlegen ob es sinnvoll ist mit einem Budget von 300 Euronen ins rennen zu gehen. Du musst bedenken Linse+Speicherkarte+Tasche/Rucksack+Zubehör etc!
Da kommt mehr als nur 300€ auf ihn zu.

Mein Tipp Sparen und zu Weihnachten/Geburtstag sich ein gutes Einsteiger Paket zu hohlen!

Gruß
Benutzeravatar
Kellermeister
 
Beiträge: 236
Registriert: 30.04.2008, 22:30
Wohnort: Barsinghausen

Beitragvon HapHazard » 02.05.2011, 18:07

Hi...
so ähnlich lief es bei mir ab. Allerdings habe ich genau das gemacht und eine damals recht neue EOS 1000D gekauft. Sie hat gute Bilder gemacht und war damit eigentlich zufrieden, bis dann einige andere Dinge auf einem zukamen. Einmal Nachaufnahmen oder schnelle Reihenaufnahmen. Dies bot die 1000D nur im geringen Maße.
Daher solltest du dir gut überlegen was du dir kaufen möchtest und was genau deine Vorgaben sind.
Sonst machst du genau das wie ich und du kaufst dir nach kurzer Zeit bereits eine neue Kamera ! Ich bin weiterhin bei Canon geblieben, da mir die Kamera und die gebotenen Möglichkeiten mir gefielen. Zusätzlich war natürlich auf die weitere Nutzung der bereits erworbenen Objektive ein nicht kleines Argument.

Was du nun nehmen sollst oder was man dir empfehlen kann wird recht schwierig, da jeder sein Favorit hat. Allerdings solltest du dir in Sachen Kamera und Geld noch einige Überlegungen durch den Kopf gehen lassen.

Wie die anderen schon sagten: Nicht überhastet kaufen, sonst kaufst du zweimal !

Wenn du nicht auf das neuste Modell zählen möchtest, dann kannst du dich auch mal umschauen bei der EOS 500D oder 550D (600D ist derzeit die neuste). Je weniger Zahlen die Kamera hat, desto größer wird diese. Hast du also eine 50D oder die neue 60D, dann ist dieses schon besser ausgestattet als die z.B. 550D. Die 7D ist dann noch eine Stufe besser. Dann kommen die Vollformat-Kameras (benötigen dann auch andere Objektive (es gehen da nur noch EF-Objektive) wie die 5D und 1D. Aber das würde bereits den Rahmen des Geldes sprengen.

Willst du keine Spiegelreflex-Kamera, dann gibt es auch gute im Bereich um 400 Euro wie die z.B. die Canon SX30IS.

Sorry wenn ich so Canon-lastig spreche, aber mit den anderen habe ich mich nicht wirklich beschäftigt, da ich mein System auf Canon aufgebaut habe und ich damit sehr zufrieden bin, auch wenn die Ausrüstung nicht günstig war.

Vergiß auch das Zubehör nicht. (Wurde auch bereits erwähnt), wie z.B. Rucksack, Objektive, Speicherkarte, ggf. Ersatzakku, usw.
Da kommen auch mal schnell noch ein paar Euro zusammen. Auch hier gilt. Wer billig kauft, kauft zweimal.

Ich hoffe ich konnte dir auch ein wenig helfen.

Um dein Thema Objektive anzusprechen. Hier kann man generell nicht sagen, dass der Hersteller X besser ist als Hersteller Y. Dies liegt immer wieder auch an deren Fertigung, Verarbeitung und Nutzbarkeit. Ich selbst habe an der Canon neben den Canon Objektiven auch eins von Sigma. Einmal war es günstiger als ein vergleichbaren von Canon, aber die Bilder können sich auf jeden Fall sehen lassen. Das Canon ist vielleicht ein Stückchen besser, aber das macht dann mal 400-500 Euro aus. Das kann auch auf woanders für anlegen. Selbst die Verarbeitung von Objektiven ist unterschiedlich.
Eine Empfehlung ist immer, dass man die Objektive einmal ausprobiert und ein paar Fotos macht, bevor man sich entscheidet. Ist zwar nicht immer machbar, aber einige kann man im Laden testen und andere kann man sich mal ausleihen für ein paar Euro (mieten). Es gibt dort schon einige Unterschiede. Daher kannst du nicht sagen, dass das vom Hersteller X besser als Y ist. Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt :D

Beste Grüße
Ben
Zuletzt geändert von HapHazard am 02.05.2011, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.
HapHazard
 
Beiträge: 25
Registriert: 17.04.2011, 16:53
Wohnort: Haj

Beitragvon Airbus-A380 » 02.05.2011, 18:57

Erstmal danke für eure Antworten.

Ich besitze ja auch nur die Nikon D3000 und sie reicht mir locker. Es gibt nichts was ich vermisse, dann sollte einem Anfänger doch auch eine günstige Kamera reichen, zumal keiner weiß, ob mein Kumpel Interesse an der Fotografie hat. Dann wären alle Ausgaben für umsonst. Aufrüsten kann man dann immer noch.
Airbus-A380
 
Beiträge: 60
Registriert: 19.07.2010, 10:54

Beitragvon Kellermeister » 02.05.2011, 20:04

Hallo liebe Spotter, mein Kumpel und ich waren am Wochenende mal wieder in HAJ zum Gucken und Fotos schießen. Da er nur eine Kopakte hat und nun ab und an auch mal spotten möchte, muss eine günstige! Kamera her. Da wir bald nach FRA wollen, sollte es nicht solange dauern.




Es gibt nichts was ich vermisse, dann sollte einem Anfänger doch auch eine günstige Kamera reichen, zumal keiner weiß, ob mein Kumpel Interesse an der Fotografie hat. Dann wären alle Ausgaben für umsonst. Aufrüsten kann man dann immer noch.



Moin,

Wenn die Situation so aussieht finger weg von einer DSLR, außer er möchte evt mit der DSLR noch andere Objekte seiner Begierde auf den Sensor bringen!

Also möchte er nur eine Kamera haben fürs Spotten da die restliche Fotografie ihn nicht Intressiert sollte deinem Freund erstmal einmal ruhe bewahren und evt mit etwas kleinem anfangen. In dem zusammenhang nenne ich jetzt mal die Kategorie Bridge Kamera. Für 300€ zu haben riesen Zoomberreich auch für zwischendurch "Schnappschüsse" geeignet. Wenn nach einem Jahr er weiterhin frenetisch diesem Hobby nachgeht könnte mann evt über ein "Upgrade" Nachdenken. Ich finde nicht nötig extra nur für FRA eine DSLR zu kaufen die anschließend nicht mehr angefasst wird, in der ecke liegt und vergammelt! Dafür ist das Geld was mann Investiert bzw die "nicht Kompaktheit" einer DSLR zu schade.
Benutzeravatar
Kellermeister
 
Beiträge: 236
Registriert: 30.04.2008, 22:30
Wohnort: Barsinghausen

Beitragvon Gast » 02.05.2011, 20:56

Original von Kellermeister
Hallo liebe Spotter, mein Kumpel und ich waren am Wochenende mal wieder in HAJ zum Gucken und Fotos schießen. Da er nur eine Kopakte hat und nun ab und an auch mal spotten möchte, muss eine günstige! Kamera her. Da wir bald nach FRA wollen, sollte es nicht solange dauern.




Es gibt nichts was ich vermisse, dann sollte einem Anfänger doch auch eine günstige Kamera reichen, zumal keiner weiß, ob mein Kumpel Interesse an der Fotografie hat. Dann wären alle Ausgaben für umsonst. Aufrüsten kann man dann immer noch.



Moin,

Wenn die Situation so aussieht finger weg von einer DSLR, außer er möchte evt mit der DSLR noch andere Objekte seiner Begierde auf den Sensor bringen!

Also möchte er nur eine Kamera haben fürs Spotten da die restliche Fotografie ihn nicht Intressiert sollte deinem Freund erstmal einmal ruhe bewahren und evt mit etwas kleinem anfangen. In dem zusammenhang nenne ich jetzt mal die Kategorie Bridge Kamera. Für 300€ zu haben riesen Zoomberreich auch für zwischendurch "Schnappschüsse" geeignet. Wenn nach einem Jahr er weiterhin frenetisch diesem Hobby nachgeht könnte mann evt über ein "Upgrade" Nachdenken. Ich finde nicht nötig extra nur für FRA eine DSLR zu kaufen die anschließend nicht mehr angefasst wird, in der ecke liegt und vergammelt! Dafür ist das Geld was mann Investiert bzw die "nicht Kompaktheit" einer DSLR zu schade.


Kann ich nur so zustimme, hab nämlich auch nur eine "normale" Digitalkamera mit 36-420mm.
Das reicht für den Anfang.
Die zum Beispiel ist ganz brauchbar: http://cgi.ebay.de/Panasonic-Lumix-DMC-FZ45-schwarz-Neu-FZ-45-Zubehor-8GB-/120613432891?pt=DE_Foto_Camcorder_Digitalkameras&hash=item1c151eee3b#ht_4999wt_1139
oder auch die hier, wenn man nicht ganz so viel zoom benötigt: http://cgi.ebay.de/Panasonic-Lumix-DMC-TZ10-TZ-10-braun-4GB-Tasche-NEU-/380299563331?pt=DE_Foto_Camcorder_Digitalkameras&hash=item588b9ed143#ht_2706wt_967
Zuletzt geändert von Gast am 02.05.2011, 20:59, insgesamt 2-mal geändert.
Gast
 

Beitragvon Airbus-A380 » 03.05.2011, 07:47

Guten morgen,

also ich fasse die beiden Beiträge mal zusammen :wink:

Die Kamera soll nicht nur für FRA angeschafft werden, er würde dann auch ab und an mal nach HAJ kommen.
Klein angefangen hat er doch schon und zwar spottet er mit einer Canon SX210IS und dann wäre eine Bridge doch sinnlos oder nicht? Wenn die Flieger am Gate stehen (19+20) dann werden die Bilder von der Brücke super aber wehe man will vom Hügel die Flieger beim Starten und Landen fotografieren, dann ist das Bild eher schlecht. Kann man aus einer Bridge dann mehr holen? DIe sind doch sehr änlich.

Zum Spotten würde dann ja auch die Urlaubs"knipserei" kommen.
Airbus-A380
 
Beiträge: 60
Registriert: 19.07.2010, 10:54

Beitragvon Wurstbrat » 03.05.2011, 17:16

Moin!

Schaut doch mal ins DSLR-Forum.Dort gibt es u.a. eine Kaufberatung.

Wenn nicht soviel Geld ausgegeben werden soll wäre gebrauchtes Fotoequipment vielleicht eine Option!?
Gibt es auch dort.

LINK

Gruss
Axel
Benutzeravatar
Wurstbrat
 
Beiträge: 604
Registriert: 07.05.2006, 09:11
Wohnort: HAJ

Beitragvon Dirk » 04.05.2011, 01:23

Eine wirkliche Empfehlung kann man eigentlich nur geben, wenn man weis, wie ernsthaft dein Kumpel das Hobby nun betreiben möchte. Mit einer Bridge kann man ansehnliche Bilder machen und darüber hinaus ist sie nebenbei auch noch als Urlaubskamera geeignet. Will man aber das Spotten wirklich ernsthaft betreiben, dann wachsen auch ziemlich schnell die Ansprüche an die eigenen Bilder und eine Bridge reicht schon bald nicht mehr aus. Und in Sachen DSLR-Ausrüstung sollte man schon etwas mehr Geld in die Hand nehmen. Auf jeden Fall nicht das allerbilligste kaufen. In einem früheren Thread gab es bereits Empfehlungen für eine recht gute aber günstige Ausrüstung.
Ich denke, es gibt viele Spotter, die anfangs mit einer minderwertigen Ausrüstung nicht wirklich tolle Bilder von heute nicht mehr existierenden Fliegern gemacht haben und sich nun über die schlechte Bildqualität totärgern. Ich spreche da aus Erfahrung. Wenn also Ambitionen vorhanden sind, das Hobby in absehbarer zeit mal ernsthaft und intensiver zu betreiben, dann gibt es zu einer DSLR eigentlich keine Alternative.
Sollten die Mittel sehr begrenzt sein, dann ggf. erstmal eine gebrauchte Ausrüstung, wie Wurstbrat schreibt.
Zuletzt geändert von Dirk am 04.05.2011, 01:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Dirk
 
Beiträge: 1898
Registriert: 17.12.2005, 13:31
Wohnort: Am Schnittpunkt Celle 4S und Osnabrück 9Y Departure

Beitragvon Airbus-A380 » 04.05.2011, 12:52

Hallo,
es ist echt schwierig. Eine Bridge fällt wirklich aus, denn dann kann er auch die SX210IS nehmen. Ich habe eben schonmal ein wenig nach Gebrauchtware geguckt aber die haben teilweise auch ganz schön heftige Preise. Der Preis für die Sony ist echt in Ordnung und deshalb eigentlich wirklich eine Empfehlung.

Naja, mal sehen...
Airbus-A380
 
Beiträge: 60
Registriert: 19.07.2010, 10:54

Beitragvon lorenz » 04.05.2011, 13:13

Es gibt von Canon ein Kit mit der 1000D, 18-55 und 75-300.
Das ganze mit etwas Glück für 500 EUR, eine große Elektronikmarktkette hatte dieses Angebot auch mal.

Damit hättest Du eine gute Ausgangslage und erstmal alle Bereiche "vernünftig" abgedeckt. Klar gibt es immer noch etwas besseres, aber auf diesem System kann man gut aufbauen.
lorenz
 
Beiträge: 28
Registriert: 02.04.2009, 22:01

Beitragvon Kellermeister » 05.05.2011, 00:03

Original von Airbus-A380
Hallo,
es ist echt schwierig. Eine Bridge fällt wirklich aus, denn dann kann er auch die SX210IS nehmen.

Naja, mal sehen...


Ok dann schmeiß ich zu Verdeutlichung mal Wiki hinterher. Den dort gibt es schon sehr große Unterschiede!

http://de.wikipedia.org/wiki/Bridgekamera

Ich lese aber aus deinen gesamten Antworten das er gar nix anderes will/möchte als eine DSLR.

Zitat von mir selbst:

In dem Bereich in dem du dich bewegst bzw Finanziell gesehen kannst du bedenkenlos alle Kameras nehmen die auf dem Markt zurzeit verfügbar sind. Sollte es wirklich nur zum Spotten gehen damit würde ich auch eher Nikon oder Canon empfehlen. Wie oben beschrieben ist die Auswahl später wesentlich höher in sachen Drittanbietern etc.


Ich behalte mir aber vor das du NEU nix für 300€ bekommst. Außer im gebrauchten Bereich.
Für dich kommen in Frage Folgende Bodys

Sony + 18-55mm Linse =345€
Die Linse ist für Hannover nur an wenigen stellen gebrauchbar. Also in geraumer Zukunft Tele Linse Kaufen
Hinzukommen noch Speicherkarte und Tasche Zubehör liegst du dann ca bei 400 bis 450 Euro

Olympus + 14-42mm Linse 349€
Die Linse ist für Hannover nur an wenigen stellen gebrauchbar. Also in geraumer Zukunft Tele Linse Kaufen
Hinzukommen noch Speicherkarte und Tasche Zubehör liegst du dann ca bei 400 bis 450 Euro
Sony mit Tele Linse 200mm Josten 599€
Hinzukommen sind auch hier Speicherkarte und Tasche ca alles in allen 650€
Canon 1000D mit 18-55mm 399€
Die Linse ist für Hannover nur an wenigen stellen gebrauchbar. Also in geraumer Zukunft Tele Linse Kaufen Endpreis liegt dann ca bei 450 bis 500€ mit allen ohne Tele Linse

Also ich sehe da Neu keine unter 300. Auch gebraucht sehe ich als Einstieg dort keine bis wenig Chancen da du ja alles noch benötigst von A bis Z

Deshalb ja die Alternative zur Bridge Kamera
Vereint Großen Zoom mit einer guten Abbildungsleistung und bedient sich der Möglichkeit der Mobilität am Manne. Bridge ist zur Kompakten kein Unterschied! Ich finde sogar bei guten Kameras im Bridge Bereich liegen welten! Ich würde euch ja raten bei so geringen Finanziellen Möglichkeiten entweder zu warten oder die Alternative zu wählen.

Ich betone das, dass hier meine Persönliche Meinung ist die ich hier Vertrete und kein drängen zu bestimmten Kamera Modellen.

Alle Preise die ich aufgeführt habe sind aus dem Onlineshop Amazone.de

Quelle: http://www.amazon.de
Benutzeravatar
Kellermeister
 
Beiträge: 236
Registriert: 30.04.2008, 22:30
Wohnort: Barsinghausen

Beitragvon Dirk » 05.05.2011, 01:31

Er hat ja nicht geschrieben, dass 300 € die Grenze ist.

Meine Empfehlung: 1000D + 18-55 + 55-250 für zusammen 480 € kaufen.

Mag sein, dass es auch brauchbare Minolta-Objektive gibt, aber wenn du da eingehendere Erfahrungsberichte suchst, bist Du in diesem Forum sicher falsch.
Benutzeravatar
Dirk
 
Beiträge: 1898
Registriert: 17.12.2005, 13:31
Wohnort: Am Schnittpunkt Celle 4S und Osnabrück 9Y Departure

Nächste

Zurück zu Fotoecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast