Erfahrungen mit Sigma 50-500

Cams, Bildbearbeitung etc.

Erfahrungen mit Sigma 50-500

Beitragvon A320Family » 03.07.2010, 12:09

Moin,
da ich aktuell auf der Suche nach einem Teleobjektiv für meine Canon EOS 50D bin, das einen möglichst hohen Brennweitenbereich besitzt, bin ich auf das - meines Wissens nach beim Spotten häufig verwendete - Sigma 50-500 gestoßen.
Hierbei würde mich interessieren, ob jemand in diesem Forum konkrete Erfahrungen mit dieser Linse gemacht hat und sie mir ggf. empfehlen [nicht empfehlen] kann?

Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar!

Grüße und schönes Wochenende!
Benutzeravatar
A320Family
 
Beiträge: 195
Registriert: 25.05.2009, 19:15

Beitragvon Dirk » 04.07.2010, 23:43

Ich habe zwei Jahre mit dem Ding fotografiert und trauere dem sehr komfortablen Brennweitenbereich natürlich nach. Leider funktionierte irgendwann der AF nicht mehr richtig und über 400mm war mir die Abbildungsleistung nicht mehr gut genug. Meines hatte auch noch keinen OS, sodass ich bei nicht so guten Lichtverhältnissen schnell an die Grenzen gestoßen bin. Problematisch war auch der Teleskop-Zoom. Vermutlich dadurch gelangte Staub in das Objektiv. Habe zwar keine Beeinträchtigung der Bildqualität feststellen können, aber ärgerlich war es trotzdem. Aber außer dem großen Brennweitenbereich muss man der Linse noch zugute halten, dass sie zwischen 50 und 400mm (bei funktionierendem AF) wirklich sehr gute Bilder geliefert hat.
Trotzdem bin ich dann auf ein EF 100-400 umgestiegen und habe es nicht bereut. Die 100mm obenrum habe ich sowieso kaum benutzt und die fehlenden 50mm untenrum werden durch den Stabi, die Lichtstärke, eine bessere Verarbeitung und eine leicht bessere Bildqualität wettgemacht. Stabi hat das aktuelle Sigma zwar auch, aber für eine Fremdhersteller-Linse, die mir halt schon einmal kaputt gegangen ist, liegt mir der Preis noch zu hoch.
Zuletzt geändert von Dirk am 04.07.2010, 23:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Dirk
 
Beiträge: 1877
Registriert: 17.12.2005, 13:31
Wohnort: Am Schnittpunkt Celle 4S und Osnabrück 9Y Departure

Beitragvon Nase » 05.07.2010, 14:28

Kontra Dirk!

Seit fast 5 Jahren hab ich den Prügel jetzt. Probleme sind fast keine aufgetreten. Einmal hat der AF rumgezickt, aber die Probleme konnten Ratz-Fatz vom Hersteller beseitigt werden.

Und die 50mm nach unten sind bei mir regelmäßig im Einsatz, gerade wenn ich an der Südbahn bin. Die 500mm nach oben braucht man ehrlicherweise kaum. Die Bildqulität ist in meinen Augen in allen benötigten Brennweiten (50-400) sehr gut.

Sehr häufig im Einsatz ist bei mir auch der mitgelieferte "Barbed-Wire-Holder" mit dem man das Objektiv bequem am Stachdraht aufhängen kann und damit eine gewisse Gewichtsverringerung erreicht. Denn schwer ist der Prügel schon. Bei schwachbrüstigen Spottern ist nach stundenlangem Einsatz mindestens mit Muskelkater zu rechnen...

Nase
Benutzeravatar
Nase
 
Beiträge: 1732
Registriert: 20.12.2005, 11:16
Wohnort: unter VAXEV 1Y Departure

Beitragvon A320Family » 05.07.2010, 19:02

Moin,
danke für Eure Antworten, haben mir sehr geholfen!
Habe in einem anderen Forum ein Tauschangebot bekommen, mein 70-200 4 L USM gegen das hier genannte Riesenobjektiv.
Wie verhält es sich eigentlich mit dem Verwackeln? Meine Sorge wäre, dass ich bei etwaigen künftigen Einsätzen mit der Linse damit zu kämpfen hätte.

Grüße und schönen Abend!
Benutzeravatar
A320Family
 
Beiträge: 195
Registriert: 25.05.2009, 19:15

Beitragvon Nase » 05.07.2010, 22:48

Original von 737-Fan
Wie verhält es sich eigentlich mit dem Verwackeln? Meine Sorge wäre, dass ich bei etwaigen künftigen Einsätzen mit der Linse damit zu kämpfen hätte.

Bei normalen Lichtverhältnissen überhaupt kein Problem. Hier mal ein paar Bilder aus LHR, die ich 2009 abends gegen 20 Uhr im Mai mit 500mm geschossen habe. Ich stand Google-Earth-gemessene 1800 m entfernt...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nase
Benutzeravatar
Nase
 
Beiträge: 1732
Registriert: 20.12.2005, 11:16
Wohnort: unter VAXEV 1Y Departure

Beitragvon Dirk » 06.07.2010, 00:45

Naja, im Mai um 20:00 ist es ja noch nicht so dunkel und dann noch gegen den Himmel... wäre ja auch traurig, wenn da was verwackelt. Am Boden sieht es da natürlich schon ganz anders aus, besonders, wenn man wie so oft Bäume als Hintergrund hat. Ich musste z.B. auch bei grauem Winterwetter den ISO-Wert oft auf unangenehm hohe Werte einstellen.

Mit meinen jetzigen Linsen mache ich dagegen solche Bilder aus der Hand (am Zaun aufgelegt):
Bild

Aber wie schon gesagt: das 50-500 ist wohl die einzige Linse, die in Hannover (und an den meisten anderen Airports) ein wechselfreies Spotten erlaubt. Nur an Stellen wie Parkplatz Schulenburg Nord (Taxiway) oder GAT2 muss man dann doch die Linse wechseln.

Du hast aber geschrieben, dass es Dir vor allem um die große Brennweite geht. Da die Abbildungsleistung des Bigma ab etwa 400mm aber abnimmt, dürftest Du mit einem Bildausschnitt von einem 100-400 mindestens das gleiche Resultat erreichen.
Zuletzt geändert von Dirk am 06.07.2010, 01:01, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Dirk
 
Beiträge: 1877
Registriert: 17.12.2005, 13:31
Wohnort: Am Schnittpunkt Celle 4S und Osnabrück 9Y Departure


Zurück zu Fotoecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast