Unzählige Spots und stark unterbelichtete Bilder

Cams, Bildbearbeitung etc.

Unzählige Spots und stark unterbelichtete Bilder

Beitragvon sebithoma310 » 23.05.2010, 19:38

Moin,

Bei der ersten Durchsicht meiner Paris Bilder fiel mir auf, dass unzählige Spots zu sehen sind, obwohl ich die Kamera relativ gründlich gesäubert habe. Wie kann ich mir sicher sein, dass die Spots alle weg sind, wenn ich die Kamera zu hause reinige, und wie reinige ich am besten/gründlichsten?

Dazu kommt dass alle Bilder sehr unterbelichtet sind. Die Sonne hat so sehr geknallt, dass meine sonnenverbrannten Arme davon ein Liedchen singen können, und trotzdem sind alle Bilder sehr dunkel - und das bei einer Belichtungszeit von teilw. 1/640. Liegt dass am Equipment (Objektiv z.B.) oder ist das eine Einstellungssache? Ich habe im Modus "P" fotografiert, ISO auf 100 gehabt, AWB...

Aufgrund der schlechten Fotos, die bei meinem Ausflug rausgekommen sind, überlege ich mir eine neue Kamera zu kaufen, denn die 40.000 Bilder hat meine Eos 400d hinter sich. Ich tendiere zur Nikon D90.

Lieben Gruß

Sebi
Alle meine Fotos, Fliegertouren sowie den "Airliners" Fotokalender gibts auf

ATCpilot.com
Benutzeravatar
sebithoma310
 
Beiträge: 776
Registriert: 02.05.2008, 10:30
Wohnort: Celle

Beitragvon SWR » 24.05.2010, 14:23

Hi,
ich glaube mal, dass es nicht an der Kamera bzw Objektiv liegt.
Wobei ich dazu sagen muss, dass ich nicht der Experte bin.
Wie hast Du denn bei den Bildern im Bezug zur Sonne gestanden ?
Ein Kollege hat mein Objektiv bzw die Kamera neulich folgendermaßen getestet:
Er hat ein weißes Baltt fotografiert, mit einer hohen Blende 20 und einer Belichtungszeit von 1/2 s. Dabei hat er die Kamera vor dem Blatt hinundherbewegt. Ob das bei Dir helfen würde kann ich nicht sagen. Bei mir wurde geschaut ob Felcken/Fusseln im Sucher auf den Bildern zu sehen sind.
Dann wäre nämlich etwas am Objektiv bzw Sensor gewesen. So wurde es mir gesagt.

Gruss Jens
Zuletzt geändert von SWR am 24.05.2010, 14:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
SWR
 
Beiträge: 711
Registriert: 20.05.2010, 19:11

Beitragvon ThomasSB » 24.05.2010, 15:01

Könnten Sensorflecken sein, schau mal HIER .
Benutzeravatar
ThomasSB
 
Beiträge: 832
Registriert: 31.07.2007, 16:24
Wohnort: Celle

Beitragvon Der Waldspecht » 24.05.2010, 18:57

Ein Beispielbild mit den entsprechenden Daten (Empfindlichkeit, Blende und Verschlusszeit) wäre sicher nicht verkehrt... :super:

Dann könnte man das weit besser beurteilen.

D.W.
Benutzeravatar
Der Waldspecht
 
Beiträge: 57
Registriert: 18.08.2008, 22:07
Wohnort: Hannover

Beitragvon sebithoma310 » 24.05.2010, 20:04

Bild
Mal ein unbearbeitetes Beispiel auf dem Spots, sowie die Unterbelichtung zu sehen sind. Fast alle Bilder sehen so aus...

Daten:

Belichtungszeit 1/500 sek
Blende F/18
ISO 200
AWB
Lichtwert -0.3 Schritte
Messmodus Teilbereich
Brennweite 33mm
Auflösung 3888 x 2592
Grüße: 2.41 MB

Danke für den Link Thomas

Also mit einer ordentlichen Reinigung ist wohl schon das meiste getan, dann brauch ich wohl nur noch ein paar Fotografentipps (Modus, Einstellungen...)

Lieben Gruß

Sebastian
Alle meine Fotos, Fliegertouren sowie den "Airliners" Fotokalender gibts auf

ATCpilot.com
Benutzeravatar
sebithoma310
 
Beiträge: 776
Registriert: 02.05.2008, 10:30
Wohnort: Celle

Beitragvon A320Family » 24.05.2010, 20:17

"Belichtungszeit 1/500 sek
Blende F/18
ISO 200"

Bei diesen EXIF-Daten wundert mich die Unterbelichtung nicht. Ich würde Dir empfehlen, für den Anfang den Modus "Tv" zum Vorgeben der Belichtungszeit zu nutzen und dort eine eben solche von 1/500 bis 1/1000 für Flugzeuge zu verwenden.
Der Programmautomatikmodus taugt für diese Form der Fotografie rein gar nichts, stell' Dir vor er hätte eine ewig lange Belichtungszeit gewählt, sodass das Bild gar nicht mehr zu retten wäre.

Grüße!
Benutzeravatar
A320Family
 
Beiträge: 197
Registriert: 25.05.2009, 19:15

Beitragvon ThomasSB » 24.05.2010, 20:19

Hallo Sebastian,

zusätzlich wüde ich bei der Sonne noch auf ISO 100 gehen, weiße Flieger sind eh nicht ganz unproblematisch (ich habe da so ein Condor-Problem), aber mit ein bisschen Nachbearbeitung (PaintShop Pro X, unter 20 €) geht da noch einiges..

Bild

:wink: Thomas
Benutzeravatar
ThomasSB
 
Beiträge: 832
Registriert: 31.07.2007, 16:24
Wohnort: Celle

Beitragvon HAJKING » 24.05.2010, 20:36

Mhh.... bevor du dir eine neue Kamera kaufen willst..

würde ich erstmal das Programm " P" in die Schublade packen. AV = Blendenvorwahl oder TV =Zeitvorgabe
wären hier am besten geeignet.

Zum reinigen : SensorSwap und Eclipse E2 , bestes Mittel
gegen Spots... und wenn man richtig vergleicht gibs dieses
Mittelchen statt E2 in der Apotheke viel billiger..
HAJKING
 
Beiträge: 1057
Registriert: 09.04.2008, 16:44
Wohnort: Germany

Beitragvon sebithoma310 » 25.05.2010, 13:03

Moin, und schonmal danke für die Tipps.
Ich habe gerade mit der EOS 1000d meine Freundin ein paar Bilder geschossen, und bei gleichen Einstellungen im TV-Modus, und gleichem Motiv sind ihre Bilder deutlich heller, und das hängt nicht mit der Displayhelligkeit der Kamera zusammen.

Ich werde mir wohl die vorgeschlagenen Reinigungsmittel zulegen und erstmal versuchen die unzähligen Spots (Sensorflecken) zu beseitigen.

Komisch ist auch, dass beim Objektiv wohl Staub unter der Linse ist, da er oberflächlich weder mit Pinsel, noch mit Taschentuch zu entfernen ist.

Lieben Gruß

Sebastian
Alle meine Fotos, Fliegertouren sowie den "Airliners" Fotokalender gibts auf

ATCpilot.com
Benutzeravatar
sebithoma310
 
Beiträge: 776
Registriert: 02.05.2008, 10:30
Wohnort: Celle

Beitragvon uetje » 25.05.2010, 13:36

Hallo,

ich habe alle Flecken bei meiner 400D nach dieser Anleitung weg bekommen :

http://www.geith-online.de/fotografie/tools/sensorcleaning/sensorcleaning.htm

Mein Tipp noch :
Bei RAW Aufnahmen kann die Unterbelichtung gut korrigiert werden.

Als RAW - Konverter benutze ich RAW Therapee v2.4 .
( Raw Therapee is a free RAW converter and digital photo processing software ) siehe :
http://www.rawtherapee.com/?mitem=2
Eine gut lesbare deutsche Dokumentation ist verfügbar und es kann auch auf deutsche Sprache eingestellt werden.
Stabil läuft aber die v.2.4!

Da kann die Belichtung auf Automatik gestellt werden, was auch gut hinhaut.
Meine 400D belichtet auch mal gerne ab und zu unter, was so aber nicht auffällt.
Es kann z.B. noch eine Rauschkorrektur gut eingestellt werden, Weißabgleich durchführen und sehr einfach an einer Leitlinie das Bild ausrichten.
Profil kopieren und auf alle Bilder anwenden und in die Warteschlange legen. Ausgabeformat vorher einstellen und alle Bilder werden dementsprechend in Tif, Png oder jpg abgepeichert.


Gruß uetje
uetje
 
Beiträge: 241
Registriert: 28.01.2009, 13:42

Beitragvon A340 » 25.05.2010, 13:47

Original von uetje


ich habe alle Flecken bei meiner 400D nach dieser Anleitung weg bekommen :

http://www.geith-online.de/fotografie/tools/sensorcleaning/sensorcleaning.htm


Gruß uetje


Die Anleitung kenne ich auch, nur bei meiner Sony Alpha 230 gibt es kein Button, wodurch ich bei klick den Spiegel rausklappen kann. Der Spiegel ist so schon gut erreichbar. Soll das so sein?
Beste Grüße,
JJ
Benutzeravatar
A340
 
Beiträge: 232
Registriert: 07.02.2010, 13:18

Beitragvon sebithoma310 » 25.05.2010, 13:56

Es geht nicht um den spiegel sondern um den Sensor. Dieser sitzt hinter dem Spiegel und ist normalerweise so nicht erreichbar. Du könntest ersatzweise eine möglichst lange Belichtungszeit einstellen (30 sek.) und in der zeit mal den Spiegel "freipusten".

LG

Sebi
Alle meine Fotos, Fliegertouren sowie den "Airliners" Fotokalender gibts auf

ATCpilot.com
Benutzeravatar
sebithoma310
 
Beiträge: 776
Registriert: 02.05.2008, 10:30
Wohnort: Celle

Beitragvon A340 » 25.05.2010, 14:11

Original von sebithoma310
Es geht nicht um den spiegel sondern um den Sensor. Dieser sitzt hinter dem Spiegel und ist normalerweise so nicht erreichbar. Du könntest ersatzweise eine möglichst lange Belichtungszeit einstellen (30 sek.) und in der zeit mal den Spiegel "freipusten".

LG

Sebi



Cool danke für den Tipp!
Beste Grüße,
JJ
Benutzeravatar
A340
 
Beiträge: 232
Registriert: 07.02.2010, 13:18

Beitragvon Nase » 25.05.2010, 15:06

Empfehlung: Auf Modus "AV" gehen und einfach mal das alte Motto in Betracht ziehen: "Sonne lacht - Blende 8". Die Ergebnisse überprüfen: Wenn zu hell, anschließend evtl. noch mit der Belichtungskorrektur ein wenig abblenden (-1/3).

Gruß
Nase
Benutzeravatar
Nase
 
Beiträge: 1785
Registriert: 20.12.2005, 11:16
Wohnort: unter VAXEV 1Y Departure

Beitragvon sebithoma310 » 26.05.2010, 15:15

Danke für die Tipps, wieder um einiges schlauer!

Für alle anderen: Das habe ich gerade auf Youtube gefunden (Thema Sensorreinigung)
Alle meine Fotos, Fliegertouren sowie den "Airliners" Fotokalender gibts auf

ATCpilot.com
Benutzeravatar
sebithoma310
 
Beiträge: 776
Registriert: 02.05.2008, 10:30
Wohnort: Celle

Nächste

Zurück zu Fotoecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast