Rossiya nicht zum Winterflugplan

Rossiya nicht zum Winterflugplan

Beitragvon Timbo » 22.10.2009, 10:22

Rossiya wird erstmals nicht über Winter die Strecke HAJ-St. Petersburg bedienen. Zumindest ist die Strecke weder in der Druckversion des HAJ-WInterflugplanes, noch auf der Rossiya-Homepage zu sehen. Es ist aber davon auszugehen, dass Rossiya die Strecke im Sommer wieder aufnimmt. Trotzdem blauben damit über Winter nur noch S7 und SU übrig. Das ist echt arm. Laut des HAJ-Winterflugplans fligt 4R über Winter nach Kostanay und Petropavlovsk, aber das ist glaube ich ein Fehler.
Timbo
 
Beiträge: 88
Registriert: 23.12.2005, 21:57
Wohnort: Hannover

Beitragvon RLX 7377 » 22.10.2009, 20:41

So groß kann die Nachfrage nach Russland Flügen in der Tat nicht mehr sein. Wenn der Ausfall von KLD von keiner Airline kompensiert wird. Hätte gedacht, daß wenigstens BT davon profitieren kann (Drehkreuz RIX).

Weiss jemand von Euch aus welchem Grund S7 die Präsenz so massiv heruntergefahren hat? Omsk gab's diesen Sommer gar nicht mehr, nach mindestens 5-7 Hochsaison-Nonstops in den Vorjahren. DME gab's auch fast täglich mit TU5. Und ein A319 hat ja in etwa die gleiche Kapazität.

Abwanderungen der Pax zu anderen Abflughäfen (CGN, FRA,...) oder generell sinkende Nachfrage im ethn. Verkehr nach RU/Kazakhstan & Co.?
ZS-SPC 74L
RLX 7377
 
Beiträge: 176
Registriert: 03.11.2006, 15:01
Wohnort: Hannover

Beitragvon Nase » 22.10.2009, 22:32

Original von RLX 7377
So groß kann die Nachfrage nach Russland Flügen in der Tat nicht mehr sein. Wenn der Ausfall von KLD von keiner Airline kompensiert wird. Hätte gedacht, daß wenigstens BT davon profitieren kann (Drehkreuz RIX).

Weiss jemand von Euch aus welchem Grund S7 die Präsenz so massiv heruntergefahren hat? Omsk gab's diesen Sommer gar nicht mehr, nach mindestens 5-7 Hochsaison-Nonstops in den Vorjahren. DME gab's auch fast täglich mit TU5. Und ein A319 hat ja in etwa die gleiche Kapazität.

Abwanderungen der Pax zu anderen Abflughäfen (CGN, FRA,...) oder generell sinkende Nachfrage im ethn. Verkehr nach RU/Kazakhstan & Co.?

Moin!

1.: Einsatz von Plastik-Flugzeugen: Mit den rauch- und lärmreduzierten Flugzeugen aus westlicher Produktion ist man dann auf anderen Airports auch gerne willkommen. Und man kann Kapazität aus HAJ abziehen...

2.: Finanzlage: S7 ist - vorsichtig gesagt - nicht auf Rosen gebettet. Da suche ich mir ganz schnell die Strecken raus, die einen anständigen Yield versprechen.

3.: Abnehmendes Passagieraufkommen: Die hier lebenden Aus- und Übersiedler sind nicht mehr in dem Maße an Reisen in ihre alte Heimat interessiert, wie das noch vor einigen Jahren der Fall war. Dies war einer der Hauptpfeiler des Russland-Verkehrs in HAJ.

1.+ 2. + 3.: Alles zusammengenommen führt zu einer deutlichen Kapazitätsreduzierung in HAJ, weil mittlerweile auch in Russland nach marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten entschieden wird.

Dies ist nicht nur ein S7-Thema, sondern betrifft auch andere Airlines aus der ehemaligen UdSSR. Wenn man überlegt, wer HAJ in den letzten Jahren - freiwillig oder unfreiwillig - verlassen hat... Ergo verliert HAJ seine gerne herausgestellte Kernkompetenz, nämlich den Osteuropa-Verkehr.

Das Osteuropa-Problem im Sinn und vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung sollte man sich in HAJ schleunigst zu anderen Ufern aufmachen, sonst überholt uns bald BRE. Aber wahrscheinlich hat man diese Entwicklung längst erkannt und setzt daher verstärkt auf das Erlebnis "Airport". Blöd nur, wenn die Besucher der "Welt der Luftfahrt" irgendwann nur noch theoretisch mit dem Thema "Luftfahrt" konfrontiert werden.

Gute Nacht
Nase
Zuletzt geändert von Nase am 22.10.2009, 22:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Nase
 
Beiträge: 1692
Registriert: 20.12.2005, 11:16
Wohnort: unter OSN 9Y

Beitragvon RLX 7377 » 24.10.2009, 12:04

Zumal die "Kernkompetenz" Hannovers im Osteuropaverkehr fast ausschliesslich im ethnischen Verkehr ("visiting friends and relatives") lag... Ergo Abhängigkeit von einer Zielgruppe.

Angesichts der Angebotsentwicklung ist auch die Botschaft vom Flughafen-GF Hille im Flugplan-Vorwort entsprechend karg: Wir sind fit für die Zukunft - Dank des neuen Logos und der "frischen Farben."

Und auf dem Cover 'ne LH 735...

Eine sinnvolle Botschaft hätte sein können: verstärkter Einsatz "grüner" Regio-Jets/Props der neuesten Generation von/nach HAJ: SK CR9, AF E-Jets, LH mit E-Jets verstärkt nach MUC, AB und BE mit ihren Q400s...

So, genug kluggesch....
ZS-SPC 74L
RLX 7377
 
Beiträge: 176
Registriert: 03.11.2006, 15:01
Wohnort: Hannover

Beitragvon Englandflieger » 24.10.2009, 15:13

sagte ich, dass ich immer mehr zum Schluss kaeme, dass es ein Fehler war die Konkurrenz (Easyjet, Ryanair) damals so abzuwatschen? Vergesst das, da ich dem Schluss nicht mehr naeherkomme, sondern da angekommen bin.
----------------
Bild
Englandflieger
 
Beiträge: 453
Registriert: 04.01.2007, 20:58
Wohnort: HAJ

Beitragvon Dirk » 24.10.2009, 16:32

Sicherlich hätte eine Ansiedlung von Easyjet oder Ryanair die Rückgänge bei den anderen Airlines kompensieren können, vielleicht sogar in den kommenden Jahren ein nennenswertes Wachstum gebracht. Dennoch finde ich es immer etwas kurzsichtig, gleich nach Billigst-Airlines zu rufen, wenn der übrige Markt schwächelt.
Denn: eine Billigst-Airline kann zwar nicht jeden Flughafen anfliegen. Ryanair fliegt ja bekanntlich fast nur Dörfer mit eigener Runway an. Trotzdem treten sie in Konkurrenz zu bestehenden Verbindungen anderer Airlines, indem sie Freizeit-Reisende und teilweise ja sogar Geschäftsreisende abwerben. Folge: teurere Airlines stellen noch mehr Routen ein, der Flughafen verliert die Geschäftsreisenden und Freizeitreisende, die nicht in die Walachei verfrachtet werden wollen. Zwar holt er sich Paxe zurück, die mit Ryanair & Co vorher von anderen Plätzen geflogen sind, aber unterm Strich droht ein Verlust.
Desweiteren werden Billigstairlines hier nicht gleich zig Routen aufnehmen. Man will sich ja nicht selbst Konkurrenz machen und eine 738 oder eine A319 müssen auch erstmal gefüllt werden.
Als der wichtigste Grund erscheint mir aber folgender: wenn es mit dem Flugreiseverkehr wieder bergauf geht, könnte eine erfolgte Ansiedlung von Ryanair / Easyjet stark abschreckend auf andere Airlines wirken, die wir hier unbedingt brauchen. Eine Airline wie LH oder AB kann mit dem Markt überall wachsen, für Billigst-Airlines sehe ich da auf Grund des No-Frills-Konzeptes irgendwann eine Grenze erreicht.

Ich bin weder vom Fach, noch beschäftige ich mich intensiv mit diesem Thema, aber hier geht es ja im Grunde um die Bedürfnisse mehr oder weniger einfacher Menschen - der Fluggäste.

Und was ich als Spotter von rot-orange-blau-weißem Einheitsbrei in HAJ halte, kann man sich denken...
Benutzeravatar
Dirk
 
Beiträge: 1843
Registriert: 17.12.2005, 13:31
Wohnort: Am Schnittpunkt Celle 4S und Osnabrück 9Y Departure


Zurück zu Winterflugplan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast