LGG - Lüttich - 08.07.2017

LGG - Lüttich - 08.07.2017

Beitragvon Dirk » 13.07.2017, 15:41

Eigentlich sollten diesen Sommer Kopenhagen und Prag abgearbeitet werden. Da sich die Sonne aber bisher nicht dazu entschließen wollte, eine von beiden Örtlichkeiten mehr als einen Tag am Stück zu bestrahlen, fasste ich Lüttich und Brüssel ins Auge. Freitag Abend noch schnell Air Seychelles in DUS erlegt und dann ging es am Samstag nach Lüttich. Der Samstag ist momentan wohl der mit Abstand beste Tag dort und ich bekam auch so ziemlich alles, was Lüttich regelmäßig anfliegt, zu sehen. Leider bewegte sich längst nicht alles, aber das kennt man von den Hubs der Express-Dienste ja. Zu meiner Freude standen auch eine Il-76 und eine An-124 von VDA auf der Platte. Da beide schon am Vortag gelandet waren, machte ich mir Hoffnung, dass die beiden sich im Laufe des Tages bewegen würden. Dem war nicht so. Da sie aber auch im weniger schönen Licht des Mittags hätten rausgehen können, vielleicht ganz gut so.

An der Position beim Tanklager angekommen, wurde ich erstmal von dieser neuen Lackierung überrascht, die den neuesten Flottenzugang von BlueBird Cargo ziert. Leider ist der Weiß-Anteil im Vergleich zur alten Vollbemalung deutlich gestiegen, aber immerhin besser als bei den letzten Maschinen, die nur noch Titel und Logos erhalten hatten.
Bild

Da der direkt vor der Fotoposition verlaufende Taxiway S5 komplett gesperrt war, machten viele Maschinen einen Backtrack auf der Bahn.
Bild

Als Fan der kurzen Triple 7 wird man in Lüttich immer ordentlich bedient.
Bild

Leider blieb mir wegen meist ungünstiger Ankunfts- und Abflugzeiten ein ordentliches Bild der TNT Triple 7 verwehrt. FedEx scheint nicht nur öfters nach / ab Lüttich zu fliegen, sondern auch quer über den Tag verstreut.
Bild

Dann war es Zeit für den Hauptgrund meines Lüttich-Besuches - VIM Airlines mit einer neuen Invasionswelle fotografierwütiger Chinesen in einer ihrer zwei 777-200, die volle VIM-Farben tragen. Neun weitere tragen nur Titel oder sind noch gar nicht umlackiert. Jüngst stießen auch die ersten beiden 777-300 zur Flotte.
Bild

Qatar Cargo Nummer zwei.
Bild

Ethiopian kam sehr tief rein. Man musste nochmal Schub geben, um nicht vor der Schwelle aufzusetzen.
Bild

Auch FedEx kam tief rein, aber mit kleinerer Sinkrate.
Bild

Dann sollte eine ASL 747 rausgehen und ich freute mich schon auf ein schönes Bild beim Backtrack. Leider musste ich dann feststellen, dass man offenbar keine Lust auf einen Backtrack hatte, obwohl es nach Hongkong ging. Die Qatar A330 machte es dem Jumbo nach, bei dem hatte ich das allerdings schon früher beobachtet und rechnete damit. Dann war die Vormittags-Welle auch erstmal vorbei und ich versuchte mich an einigen 737-Frachtern auf dem TNT-... ähm ASL-Vorfeld.
Bild

Netterweise parkte der Ukrainer ganz fotogen.
Bild

Am frühen Nachmittag schleimte es am Himmel dann mehr und mehr zu. Die 4X-ICB von Cargo Air Lines muss man aber auch nicht wirklich bei Traumlicht haben.
Bild

Einige Flieger schafften es dann nicht, trotz ausreichend Platz dank Rollweg-Einmündung auf der Bahn zu wenden. Der eilig herbei eilende Follow Me lotste sie dann aufs Vorfeld, wo gewendet wurde.
Bild

Etwas mehr Licht hätte ich mir aber für die zweite ASL 747 gewünscht, die gegen 14:30 aus New York einschwebte. Naja, vielleicht klappt es irgendwann in Amsterdam nochmal.
Bild

Später wollte ich mir dann nochmal den Anflug von der Abendseite anschauen, wo ich bisher nie gewesen bin. Auf dem dortigen Lärmschutz-Wall kann man ganz gut fotografieren, auch wenn die Flieger dort schon so tief sind, dass man wegen diverser Baumkronen nicht aus jedem Winkel schöne Bilder machen kann.
Bild

Atlas Air mit dem spektakulären und genial platzierten Astral Aviation Sticker. Da hilft nur ein Nachschuss.
Bild

Abends kam die Sonne dann zurück und ließ die 4X-ELF von El Al Cargo in ihrem wunderschönen weiß-braunen Farbkleid erstrahlen.
Bild

Zum Abschluss ging es dann noch ans Südvorfeld, wo sich die Russen im besten Licht präsentierten. Ebenso wie am ASL-Vorfeld gilt hier: schnell ran, Bilder machen und wieder wech. Nach spätestens 5-10 Minuten wird man dort eh verscheucht, wenn man mit Leiter am Zaun steht.
Bild

Dieser Porsche 911 Carrera 4 GTS hat wohl nicht mehr reingepasst.
Bild

GPU vors Fahrwerk stellen kann man auch in Lüttich...
Bild

Somit ist Lüttich erstmal wieder abgearbeitet und da am nächsten Morgen weder Wetter noch Bahnnutzung in Brüssel passten... ging es halt 150km weiter... nach AMS. Davon vielleicht später mehr.
Benutzeravatar
Dirk
 
Beiträge: 1960
Registriert: 17.12.2005, 13:31
Wohnort: Am Schnittpunkt Celle 4S und Osnabrück 9Y Departure

Zurück zu other Airports

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast